Aktuelles

Richtfest am 24. Juni 2021

Zu Johannis ist das Gerüst des am 7. Februar 2021 unter Schneelast eingestürzten Pavillons repariert und aufgestellt!

Obstbaumblüte am 10. Mai 2021

Nachdem die Angelaue am 6. Mai erstmalig gemäht worden ist, treibt nun bereits das Laub der Birnen und sind die Apfelbäume fast schon verblüht. Frost hat es nicht mehr gegeben, es scheint eine gute Ernte zu werden.

Frühling in der Angelaue am 1. Mai 2021

Die Wiese ist erblüht und die Obstbäume haben die kalten Nächte im April ohne Frostschäden gut überstanden. Die Kirschen stehen in voller Blüte, die Birnen sind fast so weit und bei den Äpfeln springen die ersten Knospen:

Die Flussterrasse grünt

und das Bauplanum ist fertig gestellt:


Grüße zum Frühlingsanfang am 20. März 2021

Der Obstgarten verharrt noch im Winterschlaf, aber die ersten Wiesenblumen lassen sich schon sehen!

Nach dem Hochwasser waren Aufräumarbeiten angesagt. Die Angel hat viel Unrat angeschwemmt, der in den Uferbüschen hängen geblieben ist; aber sie hat auch viel Sand abgeladen, so dass eine neue Uferterrasse entstehen konnte:


Wasserstandsmeldung vom 18. Februar 2021

Die Schneemassen der letzten Woche sind innerhalb von nur 3 Tagen fast vollständig abgetaut, was natürlich nicht ohne Hochwasser blieb:

Land unter! Die Angelaue ist zur Hälfte überflutet, was allerdings um diese Jahreszeit keineswegs ungewöhnlich ist.

Entwarnung vom 12. Februar 2021

Nachdem der Pavillon durch die Schneelast eingestürzt war, ist die Dachkonstruktion behutsam abgeräumt worden, um den Elefanten frei zu legen und so vor weiteren Risiken zu schützen:

Elefanten haben bekanntlich eine dicke Haut. Das scheint auch für den unsrigen zu gelten, denn Schäden durch den Einsturz des Pavillon-Daches konnten bislang nicht festgestellt werden.

Wettermeldung vom 07. Februar 2021

Wintereinbruch im Vorfrühling

Bis zum 06. Februar war der Winter sehr mild und schneefrei. Dann schneite es ununterbrochen mehr als 24 Stunden lang bei stetig sinkenden Temperaturen. Die Straße vorm Haus war erst am 09. Februar teilweise wieder befahrbar.

Die Schneelast war so groß, dass der Pavillon über dem „Elefanten“ eingestürzt ist:

Im Dorf war auch noch am Dienstag (09.02.) Schneeräumung angesagt:

Blick vom Turm auf die Hauptstraße, wo vor dem Fahrradladen eine Lagebesprechung stattfindet

Arbeitsbericht vom 29. August 2020

Im Frühsommer 2020 hatte eine Untersuchung des Baumbestandes ergeben, dass die älteren Fichten stark vom Borkenkäfer befallen sind. Deshalb wurden am 29.08.2020 insgesamt 12 Fichten abgeholzt:

Los ging es mit den kleinen Bäumen an dem Weg vom Fahrradschuppen zum Gatter der Streuobstwiese

Das Schnittgut wurde sofort gehäckselt und abgefahren:

Die Aktion hat deutliche Spuren hinterlassen; es wird lange dauern, bis die Wunden verheilt sind.